Monatliches Archiv: Februar 2018

Wiederauftreten des Prostatakrebses nach Prostataentfernung – Ist eine Hormontherapie zusätzlich zu einer Strahlentherapie sinnvoll?

Original Titel: Use of androgen deprivation and salvage radiation therapy for patients with prostate cancer and biochemical recurrence after prostatectomy Männer, bei denen der Prostatakrebs nach einer Prostataentfernung zurückgekehrt ist, können sich, um den Prostatakrebs dennoch heilen zu können, einer…
Mehr Lesen

Uncategorized

Welche Prognosefaktoren gibt es für den Progress beim kastrationsresistenten Prostatakarzinom (CRPC) und für die tumorspezifische Mortalität bei Patienten mit einem metastasierten Prostatakarzinom?

Erkenntnis Prognosefaktoren für den Progress bei einem kastrationsresistenten Prostatakarzinom und für die tumorspezifische Mortalität umfassen Knochenmetastasen, Schmerzen und einen hohen BMI. Patienten mit viszeralen Metastasen haben die beste Überlebensrate. Studiendesign Hierbei handelte es sich um eine retrospektive Analyse mit 440 nicht…
Mehr Lesen

Uncategorized

Prognosefaktoren für das Überleben bei Patienten mit Prostatakarzinom mit Knochenmetastasen und extrem hohem PSA

Erkenntnis: Der Spiegel der Serum-Alkalinphosphatase (ALP) und die PSA-Reaktion auf eine Androgendeprivationstherapie sind zuverlässige Prognosefaktoren für das Überleben bei Patienten mit Prostatakarzinom und Knochenmetastasen (BMPCa), die einen extrem hohen PSA-Spiegel aufweisen. Diese Patienten sollten basierend auf dem PSA-Spiegel bei der…
Mehr Lesen

Uncategorized

CRPC: 56 % der Männer entwickeln innerhalb von 5 Jahren Metastasen

Erkenntnis Nahezu 60 % der Männer mit nichtmetastatischem kastrationsresistentem Prostatakarzinom (castration-resistant prostate cancer, CRPC) entwickelten innerhalb der ersten 5 Jahre Metastasen, wobei die Mehrzahl der Metastasen bereits in den ersten 3 Jahren auftraten. Wesentliche Ergebnisse 56 % der Männer (n = 256) wurden während der Nachbeobachtung…
Mehr Lesen

Uncategorized

Prostatakarzinom: Inhibition des Androgenrezeptors verzögert Metastasierung

Kernbotschaften Der kompetitive Androgenrezeptor-Inhibitor verlängert die Zeit bis zum Auftreten von Metastasen bei Risikopatienten mit kastrationsresistentem Prostatakarzinom median um annähernd zwei Jahre. Studienabbrüche waren im Vergleich zu Placebo geringfügig erhöht. Zu den häufigsten Nebenwirkungen zählen Frakturen und Hypothreodismus. Hauptergebnisse Nach…
Mehr Lesen

Uncategorized

Prostatakrebs: Neuartige Therapien ermöglichen längeres Überleben und verbesserte Lebensqualität

Original Titel: Beeinflussung der Lebensqualität beim metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinom – eine Übersicht. Die Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit Prostatakrebs haben sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Durch das Absenken der männlichen Geschlechtshormone, den sogenannten Androgenen, kann das Tumorwachstum gebremst und…
Mehr Lesen

Uncategorized

Wirkungen gesundheitsbezogener Selbsthilfe bei Männern mit Prostatakrebs – Ergebnisse aus der SHILD-Studie

Von Marius Haack, Gabriele Seidel, Silke Kramer, Marie-Luise Dierks, Medizinische Hochschule Hannover   Gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen sind seit vielen Jahren fester Bestandteil der deutschen Versorgungslandschaft. Sie sind in vielen Städten und Gemeinden aktiv, zumeist verbandlich auf Landes- und Bundesebene organisiert und…
Mehr Lesen

Uncategorized